Der Sinn des Lebens                                         Weg der Nachfolge



Der Sinn des Lebens



Als kleines Kind bist du voller Abenteuerlust. Du willst die Welt entdecken und dein Leben ist voller Spannung. Diese aufregenden Zeiten des Tages werden nur durch die Mahlzeiten mit den Eltern und das unumgängliche zu-Bett-Gehen unterbrochen. Doch dann wartet schon ein neuer Tag mit neuen Abenteuern.

Dann - wenige Jahr später - kommen die Notwendigkeiten des Lebens. Die Sorglosigkeit der Kindheit wird genommen. Du bist auf deine eigenen Füße gestellt und mußt dich um die Belange deines Lebens kümmern. Als Schüler bist du in Sorge um deine Ausbildung, ob die Noten gut genug werden und du die Voraussetzungen für die Versetzung oder für´s Abitur schaffst. Du suchst nach einer Lehrstelle und hast Schwierigkeiten, eine zu finden. Falls du diese Hürde meisterst, suchst du nach Arbeit und stehst wieder vor dem gleichen Problem. Du kämpfst mit deinen Finanzen und sparst dir vom Munde ab, um dir etwas leisten zu können. Du suchst Liebe, Annahme und Geborgenheit in einer Beziehung und merkst, daß dein Partner auch nicht frei von Problemen und Sorgen ist. Dazu kommen Krankheit und Leiden. Und die Realität des Todes wird dir bewußt. Was ist aus den Träumen deiner Kindheit geworden? Du ziehst ernüchtert Bilanz und suchst nach dem Sinn des Daseins. In Krisenzeiten werden deine Sicherheiten erschüttert aber die Maske sitzt gut, bis zu dem Punkt, wo es nicht mehr geht. Wenn die letzte Kraft dich verläßt, fragst du: Hat das alles einen Sinn?

Hast du dir dein Leben so vorgestellt? Gebunden zu sein in Notwendigkeiten und Routinen? In dem Bestreben, alles zu geben, damit es deine Kinder einmal besser haben werden? Und dann beginnt für deine Kinder der gleiche Weg, den du gegangen bist.

Du spürst die innere Leere in deinem Leben und versuchst sie zuzudecken - mit Drogen, mit Alkohol, mit Nikotin, mit sexueller Ausschweifung. Was zurückbleibt ist der fade Geschmack der Sinnlosigkeit nach einem kurzen Rausch. Das soll das Leben gewesen sein? Und du fragst vielleicht: Warum bin ich hier? Wo komme ich her? Wo werde ich hingehen, wenn ich diese Welt verlasse?

Mein Freund! Es gibt einen, der dir Leben in Fülle geben will. Leben, das Qualität hat. Das gefüllt ist mit echter Liebe, Annahme und Geborgenheit. Leben, das nicht nur an sich denkt, sondern sich hingibt für den anderen. Leben, das andere ermutigt, tröstet und auferbaut. Leben, das Hoffnung gibt. Leben, das in einer echten Beziehung gelebt wird. Dieses Leben ist dir angeboten von dem, der das Leben selbst ist: Jesus Christus! Er will dich wieder zum Kind machen, das ohne Sorgen - aber mit Freude - auf den nächsten Tag wartet. Er will dich in eine liebende Beziehung mit dem wahren Vater bringen. Dem Vater im Himmel, nach dem alle Vaterschaft auf Erden benannt ist. Dieser Vater sehnt sich nach Gemeinschaft mit dir. Er wartet auf dich - aber es gibt nur einen Weg zu ihm. Dieser Weg ist sein Sohn: Jesus Christus.

Johannesevangelium Kapitel 3, Vers 16
Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seien eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, ewiges Leben haben und nicht verloren werden.


Gott sucht eine Beziehung zu dir. Er will mit dir in Gemeinschaft leben. Er, der Himmel und Erde geschaffen hat, hat seinen Sohn gesandt, damit er dich aus der Sinnlosigkeit deines Lebens befreit - zur Herrlichkeit der Gotteskindschaft. Angenommen und geliebt vom Schöpfer der Welt. Dieses Leben wird schon zu dieser Zeit die Fülle der Freude, des Friedens und der Geborgenheit beinhalten. Aber es reicht über den Tod hinaus - es ist ewig. Es ist eine ewige Gemeinschaft mit Gott ohne Ende der Zeit. Dieses Leben bietet Gott dir an, wenn du bereit bist, dein altes Leben aufzugeben - ein Leben ohne Gott. Du wirst den Unterschied nie erfahren, wenn du den Schritt nicht ernsthaft gehen willst. Es ist deine Entscheidung, du hast die Wahl. Gott möchte noch mehr für dein Leben. Er möchte, daß die Kraft des Evangeliums durch dein Leben sichtbar wird. Er möchte, daß Menschen durch dich errettet, daß Kranke durch dich geheilt und Menschen durch dich mit dem Heiligen Geist erfüllt werden. Gottes Kraft will durch dich in das Leben anderer Menschen fließen. Er will das Leben anderer Menschen durch dich verändern. Bist du bereit, dich so vom Herrn gebrauchen zu lassen, indem du in eine tiefe Gemeinschaft mit ihm eintrittst?

Möge der Herr dein Herz öffnen und dir Mut geben, die Liebe anzunehmen, die er dir in Jesus Christus angeboten hat.



Gebet zur Lebensübergabe an JESUS CHRISTUS

"Mein Vater im Himmel, mir ist klar geworden, daß ich mein bisheriges Leben ohne dich gelebt habe. Ich habe mein Leben selbst bestimmt, bin meine eigenen Wege gegangen, ohne nach dir zu fragen. Dadurch bin ich von dir getrennt. Vater, ich bitte dich, vergib mir meine große Schuld.

Herr Jesus, du kennst meine bisherige Gleichgültigkeit. Ich weiß, daß du durch deinen Tod am Kreuz mir meine Sünde jetzt vergibst. Darauf vertraue ich jetzt.
Danke, daß du meine Sünde vergeben hast.
Danke, daß du mein Erlöser geworden bist.

Herr Jesus, ich glaube in meinem Herzen, daß Gott dich von den Toten auferweckt hat und ich bekenne dich mit meinem Mund als den Herrn meines Lebens.

Ich übergebe dir meinen Verstand, meinen Willen, meine Gefühle, meine Wünsche und meinen Tod. Herr Jesus, ich lade dich in mein Leben ein. Bitte übernimm du die Herrschaft in meinem Leben, sei du mein Herr und verändere mich so, wie du mich haben willst. Amen."



Start & Impressum   |   Der Sinn des Lebens   |   Das Evangelium   |   Jesus Christus   |   Wer ist ein Christ
Wie werde ich Christ   |   Audio/mp3   |   Bibellehre   |   Jüdische Wurzeln
Okkultismus   |   Brieffreunde   |   Rundbriefe