Jesus Christus                                         Weg der Nachfolge



Wer ist Jesus Christus?



Beziehungen zu Menschen haben mit Vertrauen zu tun. Wenn man eine Person kennenlernen möchte, muß man sich Zeit für sie nehmen.
Man will wissen, was sie denkt, welche Vorstellungen und Ziele sie hat, was sie tut, wie sie handelt, kurzum, ob es eine Person ist, die Vertrauen auch verdient.

Stell dir vor du bist seit einem Jahr verheiratet und sagst: "Ich kenne meine Frau/meinen Mann". Dann liegt das daran, weil du schon ein Stück deines Weges mit dem Ehepartner gegangen bist. Aber es ist etwas ganz anderes, wenn du diesen Satz: "Ich kenne sie/ihn" nach einer Ehedauer von zwanzig Jahren sagst.
Es ist der gleiche Satz, aber du wirst ihm eine völlig andere Bedeutung zumessen. Denn er trägt eine tiefere Erkenntnis in sich, die aus langer Erfahrung entspringt.

So ist es auch mit Jesus Christus. Man kann theoretisch eine Menge über ihn wissen. Etwas anderes ist es, den Lebensweg mit ihm zu gehen und ihn dabei immer besser kennenzulernen.
Vertrauen will gewagt sein. Das stärkste Vertrauen haben wir zu einem Menschen, wenn wir ihn lieben und ... wenn diese Liebe erwidert wird.





JESUS CHRISTUS LIEBT DICH!




Er hat uns zuerst geliebt! Woher kann ich das wissen? Die Bibel sagt, daß er seine Herrlichkeit beim Vater verließ und als Mensch in diese Welt hineingeboren wurde. Und er kam nicht, um mit erhobenen Zeigefinger durch die Straßen zu laufen und den Menschen zu sagen, wie schlecht sie seien. Er kam nicht, um zu verurteilen, sondern um zu retten, was verloren ist. Er kam, um dich zu retten. Der größte Beweis seiner Liebe zu dir war, daß er am Kreuz auf Golgatha für dich starb!





JESUS GAB SEIN LEBEN FÜR DICH!




Warum tat er das? Weil es der einzige Weg ist, um Menschen in die Gemeinschaft mit Gott zurückzubringen. Gott ist heilig. Er kann mit Sünde keine Gemeinschaft haben. Nun lebt kein Mensch ohne Verfehlungen. Aber weil Gottes Liebe zu den Menschen so stark ist, nahm er alle Schuld auf sich! Denn Jesus ist Teil des dreieinigen Gottes.





JESUS IST DER LEBENDIGE SOHN GOTTES!




Er selbst wurde in allem versucht wie wir Menschen. Aber er sündigte nie! Deshalb hat das Blut, das er am Kreuz vergossen hat, diese große Kraft.
Sein Blut macht dich frei von aller deiner Schuld, dir ist vergeben.
Sein Blut versöhnt dich mit Gott, dem Vater.
Sein Blut befreit dich aus dem Zwang, sündigen zu müssen.

Damit hast du die Möglichkeit zu einem neuen Leben. Du hast die Möglichkeit, den höchsten Stand zu erreichen, den es in der Schöpfung gibt: Ein Kind Gottes zu werden. Kann man darauf vertrauen? Ja, denn Gott hat das Opfer seines Sohnes am Kreuz bestätigt, indem er Jesus vom Tode auferweckt hat.





JESUS CHRISTUS IST AUFERSTANDEN!




Die Bibel berichtet von einer ganzen Menge von Personen, die Jesus nach der Auferstehung begegnet sind. Seine Jünger haben sogar nach der Auferstehung mit ihm gegessen und getrunken.

Wenn Jesus lebt, warum sehe ich ihn dann nicht? Wo ist er? Diese Frage ist berechtigt. Nachdem Jesus vom Tode auferstanden war, weilte er noch vierzig Tage auf der Erde und wurde dann zur Rechten des Vaters im Himmel erhöht. Dort wurde ihm alle Macht im Himmel und auf Erden übergeben. Trotzdem ist er noch gegenwärtig. Durch den Heiligen Geist lebt er in jedem, der ihn in sein Leben einlät.
Seine Gemeinde wirkt durch den Geist Gottes in dieser Welt. Genau wie damals zu Jesu Erdenzeiten tut er auch heute noch Wunder. Blinde und Lahme werden geheilt, Aids-Kranke gesund, Tote werden wieder zum Leben erweckt.





JESUS WIRKT NOCH HEUTE!




Die Bibel sagt, daß Jesus wiederkommen wird. Dann jedoch nicht mehr um zu retten, sondern um zu richten. Jeder Mensch ist in diese Welt gestellt, um sich zu entscheiden. Wer Jesus ablehnt, den wird Gott auch verwerfen. Wer sein Vertrauen auf Jesu Tod und Auferstehung setzt, ist gerettet.
Bist du auf vorbereitet? Denn eines sagt die Bibel ganz deutlich:





JESUS KOMMT WIEDER!




Und ausnahmslos jeder muß vor dem Richterstuhl Christi erscheinen.

Nun kannst du sagen, woher soll ich glauben, daß dein Gott der richtige ist? Vielleicht haben ja die Islamisten oder die Hindus den richtigen Gott?
Nun, das ist gerade der Unterschied zwischen Religion und christlichem Glauben. Religion heißt: Menschen machen sich auf, um einen Gott zu suchen. Und sie meinen dann, ihn nach ihren Vorstellungen gefunden zu haben. Sieht man denn Gott? Er wohnt doch im Verborgenen! Und deshalb kann man ihn nur finden, wenn er sich den Menschen selbst offenbart! Das hat Gott getan, indem er Jesus Christus in diese Welt gesandt hat. Gott offenbart sich den Menschen in seinem Sohn. Und er beglaubigt diesen Sohn, indem er ihm Vollmacht gab, Wunder zu tun, Dämonen auszutreiben und alle Arten von Krankheit und Gebrechen zu heilen.





JESUS CHRISTUS IST DER EINZIGE WEG ZU GOTT!




Du hast jetzt die wichtigsten Dinge über Jesus gehört. Ich habe ihn dir kurz vorgestellt. Aber kennst du ihn deshalb? Erinnerst du dich an die kleine Geschichte mit dem Kennenlernen zu Beginn? Wenn du Jesus in dein Leben einlädst, gehst du diesen Weg nicht mehr alleine. Und auf diesem Lebensweg wirst du IHN immer besser kennenlernen.

IHN, der versprochen hat: "Ihr dürft sicher sein: Ich bin immer und überall bei euch, bis an das Ende dieser Welt" (Matthäus 28, 20).



Start & Impressum   |   Der Sinn des Lebens   |   Das Evangelium   |   Jesus Christus   |   Wer ist ein Christ
Wie werde ich Christ   |   Audio/mp3   |   Bibellehre   |   Jüdische Wurzeln
Okkultismus   |   Brieffreunde   |   Rundbriefe